Schwimmflossen

Worterklärung:

Schwimmflossen oder Taucherflossen sind Schwimmhilfen, die die Vortriebsflächen der Beine eines Schwimmers oder Tauchers vergrößern. Sie ermöglichen eine schnellere Bewegung oder helfen einem Lernenden, den Wasserwiderstand besser zu erfühlen. Je nach Schwimmstil und Sportart kommen unterschiedliche Schwimmflossen zum Einsatz.

Beim Kraulschwimmen werden sogenannte Kraulflossen verwendet. Beim Schmetterlingsschwimmen bringt die Monoflosse eine bessere Leistung als die Kraulflossen. Beim Brustschwimmen können Flap Fins verwendet werden, da andere Flossen beim Grätschbeinschlag nur wenig Vortrieb erzeugen.

Beim Tauchen werden vorzugsweise Taucherflossen eingesetzt, die größere Vortriebsflächen als Kraulflossen haben. Beim Apnoetauchen und Schnorcheln mit ABC-Ausrüstung (Tauchmaske, Schnorchel und Flossen) können alle Flossenarten benutzt werden. Die Tauchsportindustrie hat jedoch mittlerweile speziell an die Bedürfnisse der Freitaucher angepasste Apnoeflossen entwickelt.

(Quelle: Wikipedia/Schwimmflosse / CC BY-SA 3.0)